Es sind drei große Buchstaben die immer bekannter und begehrter werden: NFT.

Warum sind NFTs so begehrt?

Man liest immer mehr davon. Der FC Bayern München lizensierte bereits NFT Spielerkarten, die Band Kings of Leon bringt ein NFT Album heraus. Und Christie’s, das bekannteste Kunstauktionshaus der Welt, verkaufte vor einiger Zeit ein digitales Gemälde im Wert von 70 Millionen Dollar.

Aber was sind NFTs?

Ich erkläre dir heute was hinter dem Hype der drei Buchstaben steckt. Und erkläre dir was es bedeutet.

NFTs sind digital. Es werden digitale Güter mit Hilfe der Ethereum Blockchain in einzigartige Sammlerstücke verwandelt. Sie sind quasi fälschungssicher. Dies gibt den Werken einen Wert. 

NFT steht für Non-Fungible Token. Token ist gleichbedeutend mit Vermögenswert. Non-Fungible kann man mit einzigartig übersetzen. Also ein einzigartiger Vermögenswert. Zum Vergleich: Bitcoin ist ein fungible Token. Tausch man Bitcoin gegen Bitcoin hat man immer noch den gleichen Wert in der Hand. Der Wert bleibt unverändert.

Hat man jedoch beispielsweise eine NFT Spielerkarte die nur in geringer Stückzahl verfügbar oder gar einmalig ist. Tauscht man hier Karte gegen Karte können diese unterschiedliche Werte haben.

Wie funktioniert NFT?

Es gibt verschiedene Kryptowährungen wie Bitcoin oder Ethereum. Die größten NFTs sind Teil der Ethereum-Blockchain. Diese werden daher nicht in Dollar oder Euro bezahlt. Sondern in Ether. Der Währung von Ethereum.

Wird dir zu schwierig an dieser Stelle? Gerne erkläre ich dir was eigentlich Blockchain bedeutet. Es ist eine Kette an digitalen Zahlenblöcken. Diese fasst eine Transaktion zusammen, wie z.B. eine Überweisung, Kontostand oder einer Bestellung. Per Blockchain können sich so die Rechte an einem Werk einsehen lassen. Es sind Informationen die nicht verfälscht werden können.

Kryptowährungen verstehen
zum NFT Fuballspiel Sorare

Wie sieht ein NFT überhaupt aus?

NFT sind digital. Sie können somit nicht angefasst werden. Was kann also ein NFT sein? Zum Beispiel ein Gemälde, Musik Video oder gar ein Katzen-GIF. Es sind digitale Kunstwerke die man nicht zu Hause an die Wand hängen kann.

Was ist OpenSea?

Bei OpenSea handelt es sich um eine sehr erfolgreiche Plattform. Es ist das Ebay der NFTs. Hierüber werden viele Kunstwerke versteigert.

Zudem gibt es bereits Fantasy-Football Spiele wie Sorare. Dabei handelt es sich um ein digitales Panini Album mit dem man Geld verdienen kann. Die Sammelkarten der einzelnen Fußballer wie Mbappe sind begrenzt verfügbar. Die teuerste Sammelkarte wurde bisher für 57000 Dollar verkauft. Da die Karte per Blockchain registriert ist kann diese nicht gefälscht werden.

Lohnen sich NFTs überhaupt noch?

Auf jeden Fall. Man kann es kaufen und weiterverkaufen. Wie herkömmliche Kunst auch. Und der Hype hat erst begonnen. Insbesondere bei Online Games wie Sorare, die gerade erst im Kommen sind.

Es ist also sehr viel Potenzial vorhanden.

Kryptowährungen verstehen
zum NFT Fußballspiel Sorare

Sinn und Zweck von NFT?

Aus Kryptowährung wird Kryptokunst.

Die Plattform OpenSea bietet viele dieser digitalen Kunstwerke. Diese digitalen Kunstwerke können zwar verbreitet und kopiert werden. Allerdings hat man damit kein Eigentum am Werk. Wie bei einem echten Gemälde. Das kann auch kopiert werden. Es gibt jedoch nur ein Original. 

Ist das also die Kunst der Zukunft?

Die neuen Kunstbesitzer sind dieser Meinung. Oder warum ersteigert man ein NFT für 70 Millionen Euro?

Was ist der Sinn und Zweck von NFT?

Künstler können damit Geld verdienen. Im Vergleich zu Instagram wo man für ein Bild nur ein Like bekommt. Als Käufer hat man wie bei herkömmlicher Kunst die Möglichkeit etwas einzigartiges zu erwerben. 

Kryptowährungen verstehen
zum NFT Fußballspiel Sorare